Seite wählen

Grading – Den Wert einer Schallplatte ermitteln

Wir benutzen für unser Grading den Goldmine Grading Standard. Das ist ein international verständliches Bewertungssystem für gebrauchte Schallplatten. Es wird von einem Großteil der Händler und Sammler weltweit benutzt. Dabei werden Cover und Vinyl unabhängig voneinander in 7 verschiedene Grading-Stufen eingeteilt. Die Bewertung hilft der genauen Wertermittlung von gebrauchten LPs und Single Schallplatten.

Wie viel sind Deine Schallplatten Wert?

1 – MINT (M) / Eine Schallplatte mit der Bewertung Mint ist in jeder Hinsicht neuwertig. Die LPs sind entweder noch eingeschweißt oder mit Sicherheit noch nie abgespielt worden. 

2 – NEAR MINT (NM) / Bei gebrauchten bzw. gespielten Platten ist das in der Regel die bestmögliche Bewertungsstufe. Das Cover sollte dafür ohne nennenswerte Abnutzung, Knicke, Aufkleber oder Beschriftungen sein. Für die LP oder Single gilt keine Kratzer, Schmutz oder andere Mängel aufzuweisen die das Hörerlebnis beeinflussen können. Auch rein optisch sollte sich das Vinyl in einem makellosen Zustand befinden.

3 – VERY GOOD PLUS (VG+) / Ähnlich wie bei NM sollte das Cover keine nennenswerten Verschleiß aufweisen. Minimale Abreibung am Coverrücken können vorkommen. Das Vinyl der Schallplatte sollte ebenfalls noch einen sehr guten Hörgenuss bieten – also kein Knacken oder Rauschen aufweisen. Rein optisch kann eine VG+ Platte feine Schlieren oder Oberflächenkratzer aufweisen. 

4 – VERY GOOD (VG) / Diese Bewertungsstufe ist schon die letzte, die für ernsthafte Sammler oder Händler interessant ist. Für ein Cover bedeutet das, es können schon deutliche Abnutzungen erkennbar sein. Die Ränder können abgegriffen oder leicht geknickt sein. Das Plattencover hat Aufkleber oder kleinere Abrisse von Preisstickern. Auch kleinere Beschriftungen oder sonstige optische Mängel sind vorhanden. Die LP oder Single in VG ist noch ohne Sprünge spielbar, weist aber hörbare Mängel wie  Knacken oder deutliches Rauschen auf.

5 – GOOD (G) / Bei einer Schallplatte dieser Stufe sind die Mängel schon sehr stark ausgeprägt. Cover können aufgerissen und wieder geklebt sein. Auch Beschriftungen oder größere Abrisse durch Sticker sind überaus deutlich sichtbar. Die LP lässt sich auch hier noch ohne Nadelspringen abspielen, aber mit starken Einschränkungen im Hörgenuss.

6 – FAIR (F) / Schallplatten mit diesem Grading sind nahezu wertlos. Die Cover sind stark beschädigt und die Platte so gut wie unhörbar.

7 – POOR (P) / Schallplatten die komplett zerstört oder sogar gesundheitsgefährdend sind z.B. mit Schimmel befallen sind. 

MINT /
NEAR MINT /
VERY GOOD+ /
VERY GOOD /
GOOD /
FAIR /
POOR /

Weitere nützliche Abkürzungen und Begriffe zum bewerten von gebrauchten Schallplatten.

TOC (Tear On Cover) / Ein meist kleiner Abriss auf dem Frontcover durch das Entfernen eines Preisstickers. 

POC (Price On Cover) / Ein meist kleiner Preissticker auf dem Frontcover. Größere Sticker sollten separat erwähnt werden.

WOC (Writing On Cover) / Eine meist kleinere Beschriftung auf dem Cover. Bei größeren Kennzeichnungen oder Kritzeleien sollten diese extra erwähnt werden.

GAT (Gatefold Cover) / Es handelt sich hier um ein Klapp-Cover. Meist zu finden bei Doppelalben, aber auch bei aufwendig gestalteten Designs einfacher Alben.

2LP (Doppelalbum) / Ein Album das wegen seiner Länge auf 2 Schallplatten gepresst wurde.

OIS (Original Inner Sleeve) / Das Originale Textblatt, Inlay oder Poster einer LP ist vorhanden.

Hairline / Ein meist sehr dünner, oberflächlicher Kratzer der nicht hörbar ist. 

Paper Scuff / Eine oberflächliche Papierschmiere auf dem Vinyl, die nicht hörbar ist. Wird auch nur Scuff genannt. 

Seamwear / Abnutzungen an den dünnen Seiten des Covers ohne Risse.

Seamsplit / Die dünnen Seiten des Cover sind aufgeplatzt oder aufgerissen.

Promo / Eine Schallplatte die ursprünglich nicht für den Verkauf gepresst wurde. Meist wurden diese an Radiostationen, Labels oder DJs verschenkt.